zurück zur Übersicht
Apr 19 11

SCHULTERBLICK

Chicken Mole Poblano Tacos


Mise en place Vorbereitung:

Suppengemüse putzen und in Würfel schneiden.

Tomaten und Gemüsezwiebel halbieren.

Rote Zwiebeln in feine Ringe schneiden.

Chilischoten von den Stielen befreien.

Ingwer und Kochbanane in Scheiben schneiden.

Zubereitung:

Suppengemüse zusammen mit dem Suppenhuhn für ca. 45 Minuten in köchelndem Salzwasser garen. Anschließend das Huhn entnehmen und erkalten lassen. Die entstandene Hühnerbrühe dabei unbedingt aufbewahren.

Tomaten und Gemüsezwiebel mit den Chilis sowie Nüssen grob vermengen und auf einem Backblech bei 210 °C Heißluft ca. 10 Minuten im Ofen rösten.

Das Schmalz in einem Topf erhitzen und Sternanis, Piment, Nelken, Zimtstangen, Thymian, Ingwer, Sesamsamen, Pflaumen, Rosinen, sowie die Anchiote Paste zufügen. Anschließend die Kochbanane beigeben und die Zartbitterschokolade darin schmelzen lassen. Mit Knoblauchpaste würzen, die gerösteten Zutaten hinzugeben und 250 ml von der aufgefangenen Hühnerbrühe aufgießen. Das Ganze für ca. eine Stunde kochen lassen.

Nach Ablauf der Kochzeit die gesamte Masse in einem Mixer oder mit einem Pürierstab pürieren und nochmal in etwas Schmalz anbraten.

Suppenhuhn vom Knochen befreien, das Fleisch in kleine Stücke zupfen und in der Mole Sauce erwärmen.

Für das Zwiebeltopping den Saft aus der Orange und der Limette pressen und mit Apfelessig sowie etwas Murray-River Salz vermengen. Anschließend die roten Zwiebelringe darin einlegen.

Die frischen Tortillas in einer Pfanne kurz aufbacken.

Tellerpräsentation:

Tortillas auf einen Teller geben, Hähnchen Mole Poblano, Creme fraîche, die eingelegten roten Zwiebeln und etwas Avocado darauf geben und mit frischem Koriander toppen.

 

  1. Holy Mole! Historisch, hochkomplex, high-end
  2. Das Mole-Konzept: Unendliche Möglichkeiten
  3. Mole Poblano und die Saucen aus Oaxaca
  4. Mole-kular - Das neue Mole-Zeitalter
  5. Schulterblick: Chicken Mole Poblano Tacos

Bildergalerie

Zutaten - Das brauchen Sie

Zutaten für 10 Personen:

Mole:

  • 500 g Suppengemüse
  • 1 Suppenhuhn (ca. 1,8 kg)
  • Wasser
  • Ubena Murray-River Salz
  • 2 Tomaten
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 4 Mulato Chilis
  • 4 Ancho Chilis
  • 4 Pasilla Chilis
  • 4 Guajillo Chilis
  • 2 EL geröstete Erdnüsse
  • 2 EL Mandeln
  • 2 EL Pecannüsse
  • 1 TL Ubena Knoblauchpaste
  • 2 EL Schmalz
  • 1 Kochbanane
  • 3 getrocknete Pflaumen
  • 10 g Ingwer
  • 2 EL Sesamsamen
  • 1 EL Rosinen
  • 2 Sternanis
  • 2 Pimentkörner
  • 2 Ubena Nelken
  • 2 Ubena Zimtstangen
  • 50 g Achiote Paste*
  • Ubena Thymian, gerebelt
  • 100 g Zartbitterschokolade

Zwiebeltopping:

  • 1 Orange
  • 1 Limette
  • 10 ml Apfelessig
  • 2 rote Zwiebeln

Zum Servieren:

  • 10 Tortillas
  • 1 Becher Crème fraîche
  • 1 reife Avocado
  • 40 g frischer Koriander

 

* Leicht säuerliche Paste aus den Samen des Annatto Strauchs, im gut sortierten Handel erhältlich, notfalls durch Sumach ersetzbar