zurück zur Übersicht
Nov 19 05

FOOD TRENDS

Rezept: Ofengeschmorter Zatar-Kürbis mit roter Zwiebel auf Tahini-Sauce


Mise en place Vorbereitung:

Den Hokkaido Kürbis entkernen und in ca. 2 x 2 cm große Stücke zerteilen.

Rote Zwiebel schälen und in ca. 2 x 2 cm große Würfel schneiden. Olivenöl mit dem Zatar mixen und zu 2/3 mit dem Gemüse vermengen.

Zubereitung:

Alle unter Sauce genannten Zutaten vermengen und je nach verwendeter Tahini ggf. noch Wasser hinzufügen, bis die Masse eine zähflüssige Konsistenz erlangt hat.

Das Kürbisgemüse bei 180 °C für ca. 25 Minuten in den Kombidämpfer abschieben.

Das Fladenbrot mit dem restlichen 1/3 des Zatar-Öls bestreichen und bei 180 °C ca. 5 Minuten im Kombidämpfer erwärmen.

Tellerpräsentation:

Tahini-Saucenspiegel auf einen Teller streichen. Kürbisgemüse obenauf platzieren, mit Ubena Pyramidensalzflocken und Frühlingszwiebelringen bunt garnieren, daneben das Hummus geben. Fladenbrot apart reichen.

Tipp: Hokkaidokürbis muss nicht geschält werden, seine Schale wird beim Garen weich.

 

  1. Zatar: Ein globaler Food Trend
  2. Zatar: Von traditionell bis modern, von Street Food bis Fine-Dining
  3. Ofengeschmorter Zatar-Kürbis mit roter Zwiebel auf Tahini-Sauce

 

Zutaten - Das brauchen Sie

Zutaten für 10 Personen:

Ofengemüse:

  • 3 kg Hokkaidokürbis
  • 900 g rote Zwiebeln
  • 100 g Ubena Zatar Gewürzzubereitung
  • 150 ml Olivenöl

Sauce:

  • 200 g Tahini Sesampaste
  • 60 ml frischer Zitronensaft
  • 20 g Ubena Knoblauch-Pfeffer Gewürzzubereitung
  • Wasser

3 Fladenbrote

600 g Hummus